Route 66 - Touristische Straßen - Lake Michigan

Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Touristische Straßen empfohlene Tour

Route 66

Touristische Straßen · Vereinigte Staaten von Amerika
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Route 66 führt geradewegs durch die Mojave-Wüste
    / Die Route 66 führt geradewegs durch die Mojave-Wüste
    Foto: Tony Hisgett, CC BY, flickr.com
  • / Old Rio Puerco Bridge in Bernalillo County
    Foto: John Phelan, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Auf der legendären Route 66 durch die Mojave-Wüste
    Foto: Wolfgang Paulus, CC0, Wikimedia Commons
  • / Die Route 66 aus der Vogelperspektive
    Foto: Joe Mabel, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Route 66 State Park bei Eureka, Missouri
    Foto: Yinan Chen, CC0, Wikimedia Commons
  • / Malerischer Sonnenuntergang bei Gallup in New Mexico
    Foto: John Phelan, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Eine der größten natürlichen Steinbrücken der Welt: die Rainbow Bridge
    Foto: Abe Ezekowitz, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Eingang zum Route 66 Museum
    Foto: Kevin, CC BY, flickr.com
  • / Am Ziel angekommen: Das Ende der Route 66 in Santa Monica
    Foto: Christian Beiwinkel, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • / Überdimensionale Werbefigur: Der Gemini Giant schmückt die Kleinstadt Wilmington.
    Foto: paul stumpr, CC BY-SA, flickr.com
m 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 -500 3500 3000 2500 2000 1500 1000 500 km Santa Monica Grand Canyon Route 66 Hall of Fame Las Vegas Route 66 Museum Gemini Giant Rainbow Bridge Chicago
Seit jeher übt sie auch weit über Landesgrenzen hinweg eine Faszination auf Freunde des Motorsports und Naturfreunde gleichermaßen aus: die legendäre Route 66. Die knapp 4000 km lange Panoramastraße gilt als Sinnbild für grenzenlose Freiheit und das unbeschwerte Leben der US-Südstaaten. Die folgende Route führt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf der abwechslungsreichen Fernstraße bis an die Pazifikküste.
Strecke 3.836,8 km
59:02 h
10.650 hm
10.808 hm
Ausgehend von Chicago in Illinois führt sie über sechs weitere Bundesstaaten an die sonnige Westküste von Santa Monica in Kalifornien. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um die ursprüngliche Route, sondern um Touristenroute namens „Historic Route 66“, die sich aus Abschnitten der einstigen Panoramastraße zusammensetzt. Dennoch scheint die legendäre Fernstraße nichts von ihrem Reiz verloren zu haben. Das liegt nicht zuletzt an den vielen Sehenswürdigkeiten, die es abseits der Route zu bestaunen gibt, darunter der gewaltige Grand Canyon, die rastlose Wüstenmetropole Las Vegas und die idyllische Küstenstadt Santa Monica. Doch mit der „Route 66 Hall of Fame“ und dem „Route 66 Museum“ gibt es auch zwei Zwischenstopps, die einen intensiveren Einblick in die Geschichte von Nordamerikas berühmtester Panoramastraße gewähren. Somit dürfte die Route auch Nostalgie-Fans ansprechen.

Autorentipp

Übernachtungen sollten im Voraus reserviert werden, da die Route 66 ganzjährig gut besucht und viel befahren wird. Auf der Höhe Flagstaff lohnt sich ein Abstecher zum nördlich gelegenen Grand Canyon. Dieser befindet sich etwa 75 Meilen nördlich und ist über die US-180 W und AZ-64 N erreichbar. Außerdem sollte man sich einen Besuch der Metropole Las Vegas nicht entgehen lassen. Die Wüstenstadt ist von Kingman (Arizona) über die US-93 erreichbar (ca. 105 Meilen).
Profilbild von Wolfgang Paulus
Autor
Wolfgang Paulus
Aktualisierung: 15.07.2021
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.285 m
Tiefster Punkt
28 m

Sicherheitshinweise

Bitte vor Fahrtantritt über Straßenbedingungen informieren.

Weitere Infos und Links

Für die vollständige Route sollten, je nach Programm und Zwischenstopps, zwischen 14 und 22 Tage eingeplant werden.

Start

Chicago, Illinois (191 m)
Koordinaten:
DD
41.885070, -87.624334
GMS
41°53'06.3"N 87°37'27.6"W
UTM
16T 448201 4637204
w3w 
///hinzog.blonde.baumaterial

Ziel

Santa Monica, Kalifornien

Wegbeschreibung

Die Fernstraße beginnt im Herzen Chicagos im US-Bundestaat Illinois, am Südwestufer des Michigansees. Sie führt als IL 53 zunächst in südwestlicher Richtung über die Stadt Joliet in die etwa 90 km entfernte Kleinstadt Wilmington, wo sich der „Gemini Giant“ befindet. Von dort aus verläuft sie als Interstate 55 weiter in Richtung Südwesten und erreicht nach weiteren 65 km Pontiac: Hier kann die „Route 66 Hall of Fame“ besichtigt werden. Wir folgen dem Straßenverlauf de Interstate 55 in Richtung Südwesten, passieren Bloomington und erreichen nach insgesamt 335 km Springfield (Illinois). Zwischen Springfield und St. Louis können wir auf die weniger befahrene Parallelstraße zur Interstate 155, die IL 157, ausweichen. In St. Louis wechseln wir auf die Interstate 44 und fahren in Richtung Westen weiter, bis wir nach etwa 360 km Springfield (Missouri) erreichen. Von dort aus gelangen wir nach etwa 115 km in die westlich gelegene Stadt Joplin. In deren Außenbezirk, zwischen Galena und Baxter Springs, befindet sich die Rainbow Bridge am Spring River. Anschließend fahren wir in südwestlicher Richtung auf der Interstate 44 (oder alternativ auf der weniger befahrenen OK 66) weiter bis in die etwa 360 km entfernte Stadt Okalhoma im gleichnamigen Bundesstaat. Von hier aus fahren wir weiter gen Westen auf der Interstate 40 bis in die Stadt Clinton. Dort gibt es im „Route 66 Museum“ Erinnerungsstücke an die Original-Route zu bestaunen. Wir bleiben auf der I 44, halten uns weiterhin westlich und gelangen über Amarillo, Albuquerque und Flagstaff bis nach Barstow. Anschließend biegen wir in Richtung Südwesten ab und fahren auf der CR 66 über Victorville, San Bernardino und Beverly Hills bis nach Santa Monica an die Pazifikküste.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Chicago O’ Hare International Airport aus mit der Blue Line in Richtung Forest Park, Ausstieg im Zentrum von Chicago (Fahrtdauer: etwa 40 Minuten).

Anfahrt

Vom Chicago O’ Hare International Airport aus gelangt man innerhalb von 20 bis 30 Minuten ins Zentrum von Chicago (ca. 15 Meilen). Mietwägen werden direkt am Floughafen angeboten.

Parken

Am Flughafengelände befinden sich ausreichend Parkmöglichkeiten.

Koordinaten

DD
41.885070, -87.624334
GMS
41°53'06.3"N 87°37'27.6"W
UTM
16T 448201 4637204
w3w 
///hinzog.blonde.baumaterial
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Für die Zwischenstopps ist gut eingelaufenes Schuhwerk mit gutem Profil von Vorteil, wenn möglich leichte Wanderschuhe. Bei der Kleidung sind mehrere dünne Schichten zu empfehlen, die gleichermaßen vor heißen wie kalten Temperaturen schützen (das sogenannte „Zwiebelprinzip").

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
3.836,8 km
Dauer
59:02 h
Aufstieg
10.650 hm
Abstieg
10.808 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Von A nach B faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.