Great Ocean Road - Touristische Straßen

Start Touren Great Ocean Road
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Touristische Straßen

Great Ocean Road

Touristische Straßen • Australien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion
  • Blick auf die Twelve Apostles im gleichnamigen Meeresnationalpark
    / Blick auf die Twelve Apostles im gleichnamigen Meeresnationalpark
    Foto: CC0, Max Pixel
  • Die beeindruckende Küstenlinie des Meeresnationalparks
    / Die beeindruckende Küstenlinie des Meeresnationalparks
    Foto: Jorge Láscar, CC BY, flickr.com
  • Blick auf den Küstenstreifen des Port-Campbell-Nationalparks
    / Blick auf den Küstenstreifen des Port-Campbell-Nationalparks
    Foto: Chintohere, Wikimedia Commons
  • Blick auf die Küstenlinie von Torquai
    / Blick auf die Küstenlinie von Torquai
    Foto: Alex Proimos, CC BY, Wikimedia Commons
  • Surfer tümmeln sich an der Küste von Torquay
    / Surfer tümmeln sich an der Küste von Torquay
    Foto: CC0, Wikimedia Commons
  • Traumhafte Kulisse: der White Beach von Torquai
    / Traumhafte Kulisse: der White Beach von Torquai
    Foto: JamesMcNamara, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • Beauchamp Falls
    / Beauchamp Falls
    Foto: Philli b 123, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • Die Hauptattraktion des Parks: Koalas
    / Die Hauptattraktion des Parks: Koalas
    Foto: Diliff, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • Die Gibson Steps liegen direkt am Gibson Beach unweit der Twelve Apostles.
    / Die Gibson Steps liegen direkt am Gibson Beach unweit der Twelve Apostles.
    Foto: Diceman, CC0, Wikimedia Commons
  • Die Twelve Apostles liegen in unmittelbarer Küstennähe.
    / Die Twelve Apostles liegen in unmittelbarer Küstennähe.
    Foto: CC0, pixabay.com
Karte / Great Ocean Road
0 200 400 600 m km 20 40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240 Torquay (Victoria) Great Otway National Park Great Ocean Walk Twelve-Apostles-Meeresnationalpark Gibson Steps Twelve Apostles
Wetter

Weite Sandstrände, beeindruckende Steilküsten und schroffe Felsklippen: Australiens Südküste ist so vielfältig wie eindrucksvoll. Unter all den aussichtsreichen Routen im Süden des Landes sticht vor allem die Great Ocean Road hervor. Wohl kaum eine Panoramastraße eignet sich besser, um die Küstenorte in Down Under zu erkunden und die spektakulären Ausblicke zu genießen.

242,4 km
3:20 h
2070 hm
2081 hm

Hierbei handelt es sich um eine Panoramastraße, die zwischen Torquay und Allansford im Bundesstaat Victoria entlang der Südküste Australiens verläuft. Im Jahre 2011 wurde sie offiziell in die Australian National Heritage List aufgenommen. Jährlich finden sich Millionen Besucher in Victoria ein, um das Küstenpanorama hautnah zu erleben.

Die Panoramastraße beginnt in der malerisch gelegenen Stadt Torquay, wo sich Surfer aus aller Welt tummeln und auf den meterhohen Wellen um die Wette reiten. Auch der weitere Verlauf der Route versprüht eine Aura des unbeschwerten Lebens an der Küste. Und vor allem Naturliebhaber und Hobbyfotografen kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Insbesondere die Landschaft entlang der Küstenstraße entpuppt sich als äußerst vielseitig und abwechslungsreich: Steilküsten wechseln sich mit breiten Sandstränden und imposanten Felsklippen ab, in regelmäßigen Abständen säumen Aussichtspunkte die Fahrbahn. Dazwischen liegen naturbelassene Landstriche mit üppiger Vegetation und biszarre Felsformationen, die Naturliebhabern eine günstige Kulisse für das eine oder andere Erinnerungsfoto bieten. Ein weiterer Zwischenstopp sind die Nationalparks Port Campbell und und Great Otway. Hier können Koalas aus nächster Nähe beobachtet, wildromantische Wasserfälle entdeckt und exotische Tierarten erspäht werden.

Ein abwechslungsreiches Programm von Kanutouren und Schnorchelausflügen über Rafting bis hin zu Ausritten runden das Angebot ab. Am Ende der Great Ocean Road erwartet uns die Hauptattraktion der Route: die Twelve Apostles. Diese markanten Felsformationen ragen majestätisch aus dem Meer hervor und geben ein beeindruckendes Bild ab.

Wer sich abseits der Route die Beine vertreten will, sollte den Great Ocean Walk erkunden. Mit etwas Glück lassen sich auf diesem Wanderweg Wale und Delfine in Küstennähe erspähen.

Autorentipp

Die Anschaffung eines Mietwagens ermöglicht es, die Reise flexibler zu gestalten und auch abgelegenere Orte problemlos zu erreichen. Mietwägen sind in allen größeren Städten erhältlich.

outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Paulus
Aktualisierung: 12.09.2017

Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
461 m
0 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

In Australien wird auf der linken Seite gefahren, die Autos haben die Lenkräder auf der rechten Seite.

Ausrüstung

Auch wenn Australien zu den trockensten Kontinenten zählt und dort in der Regel gemäßigtes Klima herrscht, sollte warme Kleidung und Regenkleidung mitgenommen werden. Für die Zwischenstopps empfehlen wir gut eingelaufenes Schuhwerk mit Profil.

Start

Surf Coast Highway, Torquai (35 hm)
Koordinaten:
Geographisch
-38.329940, 144.316984
UTM
55H 265477 5754169

Ziel

Princes Highway, Allansford

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Zentrum Torquays fahren wir auf der Great Ocean Road (B 100) südwärts in Richtung Anglesea, passieren Aireys Inlet und Fairhaven und erreichen Lorne. Anschließend durchfahren wir af der B 100 den Great Otway National Park und erreichen den Apollo Bay, wo der Wanderweg Great Ocean Walk beginnt. Über Lavers Hill führt die Route zum Twelve Apostles Marine National Park, der sich in Küstennähe befindet und die Felsen der Twelve Apostles umfasst. Direkt neben der Hauptstraße befindet sich das dazugehörige Twelve Apostles Visitor Centre. Schließlich erreichen wir Port Campbell, wo sich der gleichnamige Nationalpark befindet. Wir folgen dem weiteren Straßenverlauf der B 100 in südwestlicher Richtung und gelangen schließlich zum Ziel der Route in Allansford, einem kleinen Ort in etwa 10 km Entfernung zu Warrnambool.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Melbourne Airport  mit T3 Skybus zur Marshall Railway Station in  Geelong, anschließend mit Buslinie 51 in Richtung Jan Juc bis zum Surf Coast Highway in Torquay (Gesamtdauer: etwa 3 h).

Anfahrt

Vom Melbourne Airport auf der M2 nach Tullamarine, anschließend auf der M1 nach Torquay fahren (insgesamt ca. 115 km).

Parken

Parkmöglichkeiten befinden sich entlang der Route auf ausgewiesenen Parkplätzen.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Strecke
242,4 km
Dauer
3:20 h
Aufstieg
2070 hm
Abstieg
2081 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Wetter heute

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.