Start Punkte Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Museum

Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Museum · Romantischer Rhein · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Romantischer Rhein Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Arp Museum Bahnhof Rolandseck
    / Arp Museum Bahnhof Rolandseck
    Foto: Luca Lamonte-Austin/Romantischer Rhein Tourismus
  • / Bistro Interieur No. 253
    Foto: Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Ausstellung
    Foto: Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  • / Ausstellung_
    Foto: Dominik Ketz/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Der klassizistische Bahnhof Rolandseck aus dem Jahr 1856 war Endpunkt einer Privatbahn, die ab Köln verkehrte. Sein prächtiger Festsaal war schon Mitte des vorigen Jahrhunderts Treffpunkt der Gesellschaft und Schauplatz der Kulturgeschichte am Rhein. Der Bahnhof Rolandseck ist heute durch eine Verbindung unter den Bahngleisen hindurch mit dem von Richard Meier entworfenen Museumsneubau auf den Rheinhöhen verbunden. Hier sind Werke von Hans Arp, Sophie Taeuber-Arp sowie internationale Gegenwartskunst und regelmäßige Wechselausstellungen zu sehen. Ebenso finden dort groß angelegte Ausstellungen mit Werken der „Sammlung Rau für UNICEF“ statt.-

Arp Museum Bahnhof Rolandseck –
Moderne und zeitgenössische Kunst in einzigartiger Architektur

Das in Remagen im nördlichen Rheinland-Pfalz gelegene Arp Museum Bahnhof Rolandseck hat sich seit der Eröffnung seines eleganten weißen Neubaus von Star-Architekt Richard Meier 2007 in Verbindung mit dem historischen Bahnhofsgebäude aus dem 19. Jahrhundert und der spektakulären landschaftlichen Lage zu einem herausragenden Anziehungspunkt für nationale und internationale Kulturtouristen wie auch für das ganze Rheinland entwickelt. Hochkarätige Bildende Kunst in einzigartiger Architektur und wunderschöner Kulturlandschaft fügen sich hier zu einem besonderen Erlebnis zusammen. 
Attraktive Ausstellungen mit renommierten zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, bedeutende Skulpturen, Gemälde und Grafiken eines der einflussreichsten Künstlerpaare der Moderne, Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, sowie deren Zeitgenossen und die ein breites Publikum anziehenden Präsentationen von Meisterwerken aus der Sammlung Rau für UNICEF trugen dazu bei, dass das Arp Museum zu dem vom Land Rheinland-Pfalz erdachten kulturellen Exzellenzort geworden ist. Folgerichtig ist es seit Jahren das bestbesuchte Kunstmuseum im Bundesland und konnte bis heute rund 750.000 Besucherinnen und Besucher verzeichnen.
Als „Ort der Künste“, an dem sich bereits seit dem 19. Jahrhundert Literaten, Musiker, Bildende Künstler und hochgestellte Persönlichkeiten der Gesellschaft begegnen, umfasst das Programm auch prominent besetzte Konzerte und ein sommerliches Kammermusikfestival. 
Stark ausgebaut wurden die Angebote der Kunstvermittlung, um ein Museum für alle Altersgruppen und Menschen mit unterschiedlichem Vorwissen zu sein. Neben einem neuen Mediaguide, Saalzeitungen und vielfältigen Führungsformaten (Dialog-Führung, Kuratoren-Führung etc.) gibt es zahlreiche Workshops für Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Familien und je nach Ausstellung auch inklusive Angebote für Menschen mit besonderen Einschränkungen. An einigen Tagen der offenen Tür zeigt sich das Museum für ein breites Publikum zugänglich und lädt bei freiem Eintritt zu einem kreativen Programm für große und kleine Kunstentdecker ein.
Als Erweiterung des Museums in die Landschaft hinein entwickelt das Museum gemeinsam mit der Stadt Remagen seit dem Jahr 2001 ein Skulpturenufer entlang des romantischen Rheins. Bisher wurden 13 raumgreifende Skulpturen von Peter Hutchinson, Thomas Huber, Johannes Brus, Hamish Fulton sowie weiteren bekannten Künstlern realisiert. Hierzu bietet das Museum auch geführte Radtouren sowie Miet-Fahrräder an.


Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen

Tel. 002228  94 25-55
Fax 02228  94 25-21
E-Mail: info@arpmuseum.org 
Informationen & Tickets: www.arpmuseum.org  (Tickets im Onlineshop erhältlich)

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11–18 Uhr

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
Geöffnet vom 18.06.2018 bis 01.09.2020 von Di., Mi., Do., Fr., Sa. und So. 11:00–17:00 Uhr .

Preise:


Arp Museum Bahnhof Rolandseck –
Moderne und zeitgenössische Kunst in einzigartiger Architektur

Das in Remagen im nördlichen Rheinland-Pfalz gelegene Arp Museum Bahnhof Rolandseck hat sich seit der Eröffnung seines eleganten weißen Neubaus von Star-Architekt Richard Meier 2007 in Verbindung mit dem historischen Bahnhofsgebäude aus dem 19. Jahrhundert und der spektakulären landschaftlichen Lage zu einem herausragenden Anziehungspunkt für nationale und internationale Kulturtouristen wie auch für das ganze Rheinland entwickelt. Hochkarätige Bildende Kunst in einzigartiger Architektur und wunderschöner Kulturlandschaft fügen sich hier zu einem besonderen Erlebnis zusammen. 


Attraktive Ausstellungen mit renommierten zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, bedeutende Skulpturen, Gemälde und Grafiken eines der einflussreichsten Künstlerpaare der Moderne, Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp, sowie deren Zeitgenossen und die ein breites Publikum anziehenden Präsentationen von Meisterwerken aus der Sammlung Rau für UNICEF trugen dazu bei, dass das Arp Museum zu dem vom Land Rheinland-Pfalz erdachten kulturellen Exzellenzort geworden ist. Folgerichtig ist es seit Jahren das bestbesuchte Kunstmuseum im Bundesland und konnte bis heute rund 750.000 Besucherinnen und Besucher verzeichnen.


Als „Ort der Künste“, an dem sich bereits seit dem 19. Jahrhundert Literaten, Musiker, Bildende Künstler und hochgestellte Persönlichkeiten der Gesellschaft begegnen, umfasst das Programm auch prominent besetzte Konzerte und ein sommerliches Kammermusikfestival. 
Stark ausgebaut wurden die Angebote der Kunstvermittlung, um ein Museum für alle Altersgruppen und Menschen mit unterschiedlichem Vorwissen zu sein. Neben einem neuen Mediaguide, Saalzeitungen und vielfältigen Führungsformaten (Dialog-Führung, Kuratoren-Führung etc.) gibt es zahlreiche Workshops für Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Familien und je nach Ausstellung auch inklusive Angebote für Menschen mit besonderen Einschränkungen. An einigen Tagen der offenen Tür zeigt sich das Museum für ein breites Publikum zugänglich und lädt bei freiem Eintritt zu einem kreativen Programm für große und kleine Kunstentdecker ein.


Als Erweiterung des Museums in die Landschaft hinein entwickelt das Museum gemeinsam mit der Stadt Remagen seit dem Jahr 2001 ein Skulpturenufer entlang des romantischen Rheins. Bisher wurden 13 raumgreifende Skulpturen von Peter Hutchinson, Thomas Huber, Johannes Brus, Hamish Fulton sowie weiteren bekannten Künstlern realisiert.  Hierzu bietet das Museum auch geführte Radtouren sowie Miet-Fahrräder an.


Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen

Tel. 02228  94 25-0
Fax 02228  94 25-21
E-Mail: info@arpmuseum.org 
Informationen & Tickets: www.arpmuseum.org  (Tickets im Onlineshop erhältlich)

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen 11–18 Uhr

Koordinaten

DG
50.631511, 7.207245
GMS
50°37'53.4"N 7°12'26.1"E
UTM
32U 373213 5610382
w3w 
///stamm.bitten.richtig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • Alle weiteren für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufenlos bzw. mit einem Aufzug/einer Rampe erreichbar.
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es steht ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 350 cm x 550 cm; Entfernung zum Eingang ca. 40 m).
  • Vom Parkplatz zum Eingang gelangt man über einen leicht begeh- und befahrbaren Weg.
  • Die Breite der Eingangstür beträgt 180 cm, der Zugang zum Gebäude erfolgt schwellen- und stufenlos.
  • Die Kasse ist an der niedrigsten bzw. höchsten Stelle 103 cm hoch. Es gibt eine weitere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen.
  • Es ist ein Kassendurchgang mit einer Durchgangsbreite von 150 cm ist vorhanden.
  • Der Ausstellungsbereich erstreckt sich über mehrere Etagen. Das Gebäude und die Etagen sind stufenlos, entweder über einen Aufzug (Kabinengröße 250 cm x 400 cm)  im Neubau oder über einen Plattformlift (Plattformgröße: 120 cm x 130 cm) im Altbau, zugänglich.
  • Die Türen und Durchgänge der relevanten Bereiche sind mindestens 88 cm breit.
  • Hilfsmittel: Klapphocker und Leihrollstühle
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und im Rollstuhl angeboten. Es ist eine Vorabanmeldung erforderlich.
  • Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass Menschen mit Gehbehinderung bzw. Menschen im Rollstuhl an den Führungen teilnehmen können.

Ausstellungsräume im Neubau

  • Die Mindestdurchgangsbreite in den Ausstellungsräumen beträgt 150 cm. Durchgänge sind mindestens 88 cm breit.
  • Die Exponate und wichtige Informationen sind überwiegend im Sitzen einsehbar.

WC für Menschen mit Behinderung beim Eingang

  • Die lichte Durchgangsbreite der Eingangstür beträgt 94 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen: links 140 cm x 70 cm, rechts 120 cm x 70 cm, davor bzw. vor dem Waschbecken 200 cm x 200 cm.
  • Das WC ist beidseitig anfahrbar und verfügt über hochklappbare Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Alarmschnur in einer Höhe von 15 cm vorhanden.

WC für Menschen mit Behinderung im EG des Neubaus

  • Die lichte Durchgangsbreite der Eingangstür beträgt 96 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen: links 95 cm x 70 cm, rechts 97 cm x 70 cm, davor bzw. vor dem Waschbecken 150 cm x 200 cm.
  • Das WC ist beidseitig anfahrbar und verfügt über hochklappbare Haltegriffe.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen und Stehen einsehbar.
  • Es ist eine Alarmschnur in einer Höhe von 15 cm vorhanden.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Hörbehinderte und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten schriftlich und akustisch vermittelt.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug sowie im gesamten Gebäude erfolgt akustisch. Alternativ gibt es ein Treppenhaus.
  • Hilfsmittel: Hörverstärker
  • Es werden Führungen in Gebärdensprache für Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlose angeboten. Es ist eine Vorabmeldung erforderlich.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose

Sehbehinderte und Blinde

  • Treppen mit visuell kontrastierenden Stufenkanten
  • Assistenzhunde willkommen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktilen Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • In der Ausstellung werden Informationen zu den Exponaten schriftlich und akustisch vermittelt. Es gibt einen Audio-Guide.
  • Die Exponate sowie die dazugehörigen Informationen sind visuell kontrastreich zur Umgebung gestaltet.
  • Die Treppe im Neubau zwischen den Ausstellungsebenen verfügt über visuell kontrastreiche Stufenmarkierungen. Handläufe sind einseitig vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und Blinde angeboten. Es ist eine Voranmeldung erforderlich.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Kognitiv Beeinträchtigte

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Kasse ist vom Eingang aus direkt sichtbar.
  • In der Ausstellung werden Informationen schriftlich und akustisch vermittelt. Es gibt einen Audio Guide. 
  • Es gibt keine Informationen in leichter Sprache oder bildhafter Darstellung.
  • Es werden Führungen und Workshops für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung erforderlich.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.05.2017 - 30.04.2020

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
9,1 km
2:42 h
326 hm
326 hm
6,2 km
1:44 h
197 hm
81 hm
3,8 km
1:04 h
79 hm
144 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Hans-Arp-Allee 1 
53424 Remagen-Rolandseck
Telefon (0049) 2228 94250 Fax (0049) 2228 942521

Eigenschaften

Ausflugsziel barrierefrei
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 3 Touren in der Umgebung
Regionaler Wanderweg · Romantischer Rhein

Remagen-Oberwinter Nr. 5

9,1 km
2:42 h
326 hm
326 hm
Rundwanderweg Oberwinter 5 Parkplatz “Bleiche“ – Hardtweg – Rheinhöhenweg – R - Schutzhütte „Auf der Ameise“ – Niederbachem – Schmitz-Kreuz – HP ...
1
von Hans-Ulrich Kreuter,   Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Regionaler Wanderweg · Romantischer Rhein

Remagen-Oberwinter Nr. 2

6,2 km
1:44 h
197 hm
81 hm
Rundwanderweg Oberwinter 2 Bahnhof Rolandseck – B9 – Rolandsbogen – Rodderberg - Rolandsbogen – Bahnhof Rolandseck (6 km) 
von Hans-Ulrich Kreuter,   Romantischer Rhein Tourismus GmbH
Regionaler Wanderweg · Romantischer Rhein

Remagen-Oberwinter Nr. 1

3,8 km
1:04 h
79 hm
144 hm
Rundwanderweg Oberwinter 1Bahnhof Oberwinter – Waldheide – Berschberg – Stocksheld – Arp-Museum / Bahnhof Rolandseck (4,6 km) Rücktour-Vorschlag: ...
von Hans-Ulrich Kreuter,   Romantischer Rhein Tourismus GmbH
  • 3 Touren in der Umgebung